Gastmahl auf dem Mars

Galerie Weise 12.9. - 9.11.2007

Foto: Michael Knauth

© Fotos (4): Michael Knauth

Michael Gollers Bilder sind als poetische Reflexionen zu verstehen; er misstraut der einfachen Abbildung. In seinen Arbeiten werden figürliche und abstrakte Elemente, Spuren von Zeichnung und Schrift zu einem dichten Bildgeflecht verwoben. Der Malduktus entwickelt ein Eigenleben, die Form wird gebrochen und aufgelöst; dennoch wird die Gegenständlichkeit nie in Frage gestellt.
Durch Verformung der Bildmotive und ihre Kombination erscheint uns das Vertraute plötzlich fremd. Die Titel geben Hinweise- Erkundungen, Entdeckungen und letztlich Deutungen bleiben dem Betrachter überlassen.
Jens Asmus, Berlin 9/2007